Therapie

Energie-Blockaden lösen

Psychosomatische Energetik
Der Körper wird von einer feinstofflichen Lebensenergie durchströmt (in der fernöstlichen Medizin auch als Prana oder Ch’i bekannt), welche Körper und Seele zusammenwirken lässt und so zu Gesundheit, Lebendigkeit und Wohlbefinden beiträgt. Kann die Energie nicht frei fließen, kommt es zu Energieblockaden und Symptomen sowohl auf der seelisch-geistigen wie auch auf der körperlichen Ebene. Tiefliegende, unbewusste seelische Konflikte und damit verbundene Energieblockaden sind oftmals der Grund für langwierige oder chronische Krankheiten. Mit der Psychosomatischen Energetik gelingt es, tiefere Ebenen von Krankheitsursachen zu erkennen und zu behandeln, die mit unseren seelischen und feinstofflichen Anteilen zu tun haben.

Mittels des Reba®-Testgerätes lässt sich Ihre feinstoffliche Energie messen. Das Gerät erzeugt ein Polyfrequenzspektrum (u.a. Skalarwellen), die in Resonanz mit den Gehirnwellenebenen des Patienten treten. Über eine kleine Manschette am Handgelenk werden Ihnen auf sanfte Weise verschiedene Frequenzen übermittelt und Energieblockaden auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene diagnostiziert. Im weiteren Ablauf werden Energiedefizite auf Organebene sowie Energieräuber und -Blockaden ermittelt. Besonders hilfreich ist der Einsatz des Reba®-Testgerätes bei psychosomatischen Erkrankungen, bei denen die Krankheitsursache nicht auf körperlicher sondern auf seelischer Ebene zu finden ist.

Vitalität fördern

Entgiftung – Schwermetalle und Chemikalien ausleiten
Die Entgiftung ist heute oft einer der ersten Therapieschritte, denn hinter vielen Beschwerden verbirgt sich die Belastung des Bindegewebes mit Schwermetallen oder Chemikalien. Unser Körper kompensiert Umweltbelastung, indem er die problematischen Substanzen im Bindegewebe einlagert. Ist die körpereigene Mülldeponie überfüllt, stellen sich Beschwerden wie Anfälligkeit für Infekte, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Gelenkbeschwerden, Hautausschlag, Kopfschmerzen oder auch psychische Symptome ein, die oft in Wechselwirkung mit einer Giftbelastung stehen. Erste Hinweise auf eine Giftbelastung ergeben sich i.d.R. bei der kinesiologischen Regulationsdiagnostik oder bei der Arbeit mit dem Reba®-Testgerät, die durch gezielte Laboruntersuchungen von Blut und Urin überprüft werden können. Das Repertoire der Entgiftungstherapien reicht von der Stärkung der körpereigenen Entgiftungssysteme in Leber, Darm, Nieren und Lymphe über eine gezielte Ausleitung einzelner Substanzen bis zur Chelattherapie, der wohl gründlichsten Entgiftung.

Aufbau – und Vitaminkuren
Sie fühlen sich unwohl, schwach, sind müde oder haben ein geschwächtes Immunsystem?
Diese Indikatoren stehen oft im Zusammenhang mit einem Mangel an natürlichen Vitaminen und Mineralstoffen. Spritzen oder Infusionen transportieren die Wirksubstanzen sofort an den „Ort des Geschehens“, wo sie vom Körper benötigt werden. Die Präparate lassen sich darüber hinaus gut kombinieren, so dass jede Infusion zur gezielten Unterstützung von Organbereichen oder der Stärkung des Immunsystems individuell zusammengestellt werden kann. Die Ampullen enthalten ausschließlich reine, natürliche Wirkstoffe ohne Zusatzstoffe und sind auch für Patienten mit eingeschränkter Verdauungsfunktion geeignet, da bei diesen Patienten ein Großteil der oral verabreichten Nährstoffe nicht aufgenommen wird. Die Patienten verspüren nach einer Aufbau- und/oder Vitaminkur in der Regel bereits nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung ihres Befindens.

Balance finden

BodyTalk™ - Körper, Geist und Seele im Einklang
Das BodyTalkTM-System wurde 1995 von Dr. John Veltheim entwickelte und vereint Wissen und Erfahrung aus Traditioneller Chinesischer Medizin, Westlicher Medizin, Angewandter Kinesiologie, Yoga und Quantenphysik in einem ganzheitlichen Therapieansatz.

In einem gesunden Organismus kommuniziert jede Körperzelle ständig mit allen anderen, d.h. das gesamte Körper-Geist-System arbeitet als Einheit. Im Laufe unseres Lebens bringen Faktoren wie Stress, Verletzungen oder Infektionen diese Einheit aus dem Gleichgewicht. Die einzelnen Körperbereiche werden isoliert, die körper-interne Kommunikation vermindert oder unterbrochen. Die erforderlichen Aufgaben können nicht mehr optimal erfüllt werden – die Gesamtbalance ist gestört. An dieser Stelle setzt BodyTalkTM an: Wie der Dirigent eines Orchesters das Spiel der verschiedenen Orchesterinstrumente aufeinander abstimmt und harmonisiert, so leistet BodyTalkTM Hilfe zur Selbsthilfe und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Der ganze Körper wird in die Lage versetzt, die „Misstöne“ zu erkennen und Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

WEITER LESEN
Wie funktioniert BodyTalk™?
Der Muskeltest gibt Auskunft, welche Instrumente des Orchesters nicht aufeinander abgestimmt sind. Die identifizierten Bereiche werden durch vertiefte Atmung, Berührung sowie Tippen auf Kopf und Brustbein vernetzt und aktiviert. Auf diese Weise stellt BodyTalkTM die Kommunikation unter Anleitung der inneren Körperweisheit wieder her.

Was unterscheidet das BodyTalk™-System von anderen Heilsystemen?
Die Ursachen von Symptomen – Kopf-, Rücken- und andere Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Lern-, Ess-, Schlaf-, Verdauungs- und andere Funktionsstörungen, Allergien, Infektionen, Glaubens- und Verhaltensmuster, Stress, Emotionen usw. – sind sehr individuell. Zentraler Gedanke des BodyTalks ist es, die Einzigartigkeit eines jeden Menschen zu berücksichtigen. Der Behandler fragt systematisch ab, welche Bereiche balanciert werden müssen und wie die natürlich Balance wiederhergestellt werden kann.

Was bewirkt BodyTalk™?
Diese Methodik gibt Ihnen den Raum um Ihre optimale Balance auf allen Ebenen (wieder)zufinden.

Dies äußert sich in:
  • (oft sehr tiefer) Entspannung
  • Stress- und Angstabbau
  • klarerem Denken
  • Verbesserung der Gehirnfunktionen
  • Optimierung von Stoffwechselprozessen
  • energetischer Balance
  • Aktivierung
  • Ablösung einengender Glaubensmuster
  • Balance von Emotionen
  • u.v.m
Matrix-Rhythmus-Therapie MaRhyThe® – die richtige Schwingung für den Bewegungsapparat
Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine neuartige Therapieform zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungsapparates. Ungleichmäßige Belastung der Muskulatur durch langes Sitzen vor dem Computer, falsches Heben oder falsche Körperhaltung verursachen chronische Muskelschmerzen – insbesondere im Nacken und Wirbelsäulenbereich. Die Matrix-Rhythmus-Therapie MaRhyThe® nach Dr. Randoll wurde von der Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt und basiert auf zellbiologischer Grundlagenforschung.

Die Therapie baut auf dem Schwingungsverhalten der Muskulatur und ihrem charakteristischen Frequenz- und Amplitudenspektrum auf. Diese Rhythmen wirken wie ein »Taktgeber« auf den menschlichen Organismus. (z.B. Herz- und Hirnrhythmus).

Mittels eines Resonators werden Schwingungen tiefenwirksam in den Körper geleitet, die die Skelettmuskulatur wieder zu ihrer gesunden Eigenfrequenz zurückführen. Besonders bewährt hat sich die MaRhyThe® bei:
  • Gliederschmerzen, insbesondere Schulter, Hüfte und Knie
  • Kopfschmerzen, Nackenschmerzen
  • Mangelnde Konzentration
  • Rückenbeschwerden
  • Muskelverhärtungen
  • Sehnenverletzungen
  • Narben
  • Wundheilungsstörungen
  • Osteoporoseschmerz
  • Mikrozirkulationsstörungen
  • Fersensporn und geschwollene Knöchel
  • Lipödem und Cellulite
  • Gicht- und Rheumaknoten
  • Sekundäre Lymphödeme z.B. nach Brustbehandlung
Infusionstherapie - Regeneration und Erholung
Kennen Sie das Gefühl, wie ein Hamster im Rad zu laufen, vor lauter Anspannung keine innere Ruhe mehr zu finden? Üblicherweise wirksame Hausmittel wie Baldrian oder Entspannungstechniken funktionieren nicht mehr?
Dann ist Ihr vegetatives Nervensystem aus Balance geraten!

Unser Nervensystem ist in ein willkürliches (von uns steuerbares) und in ein unwillkürliches (von uns nicht willentlich zu beeinflussendes) System unterteilt. Das unwillkürliche Nervensystem wird auch vegetatives Nervensystem genannt und besteht aus dem Sympathikus(welcher bei körperlicher Aktivität und Stress zum Einsatz kommt) und dem Parasympathikus (welcher für Stressabbau und Entspannung sorgt). Nimmt der Stress überhand und kommen die Erholungszeiten zu kurz, läuft unser Sympathikus dauerhaft auf Hochtouren und sorgt für Anspannung und Stress. Das kann so weit führen, dass es unserem Nervensystem nicht mehr von alleine gelingt, in ruhigen Momenten auf Entspannung umzuschalten und dem Parasympathikus, der nach Beendigung der Anstrengung der Erholung und Regeneration dient, den Vorrang zu gewähren. Wir sind „sympathikoton“: Innere Unruhe, Ruhelosigkeit, Herzbeschwerden, Verdauungsstörungen oder Schlafstörungen sind die Folge, oft gepaart mit Angstgefühlen oder einer depressiven Stimmungslage.

Die Naturheilkunde bietet eine ganze Reihe von Präparaten, die das vegetative Nervensystem wieder in Balance bringen und den Körper behutsam in einen Zustand der Entspannung bringen. Sie verschaffen Beruhigung und Entlastung, ohne betäubend oder zu stark dämpfend zu wirken. Die Infusionen werden in meiner Praxis individuell zusammengestellt und auf die vorhandenen Symptome abgestimmt.
Raindrop Technique®
Die Raindrop Technique® wurde von dem Amerikaner Gary Young entwickelt und vereint überlieferte Techniken der Lakota-Indianer mit dem umfangreichen Wissen Gary Youngs über die Wirkungsweise ätherischer Öle.

Ziel der Raindrop Technique® ist es, eine tiefe Muskelentspannung und Aufrichtung der Wirbelsäule zu erreichen und Entgiftungsprozesse des Körpers anzuregen. Die etwa zweistündige, wohltuende Behandlung beginnt an den Füßen: Nach einem Energieausgleich mit „Valor“ werden mit der Vita Flex Technik nacheinander therapeutische Öle (Oregano, Thymian, Basilikum, Zypresse, Wintergrün, Majoran und Pfefferminze) in die Fußsohlen eingearbeitet. Im zweiten Teil der Anwendung werden die Öle wie Regentropfen auf die Wirbelsäule aufgetropft, mit fächerartigen Bewegungen sanft verteilt und mit energetischen Griffen in die Muskulatur eingearbeitet. Die Rückenmuskulatur beginnt zu entgiften, es setzt eine tiefe Entspannung ein und der Körper kommt in eine emotionale und energetische Balance. Die Raindrop Technique® ermöglicht es der Wirbelsäule, sich aufzurichten und neu auszurichten, was insbesondere bei Skoliosen sehr hilfreich ist. Darüber hinaus unterstützt die Anwendung der ätherischen Öle die Ausheilung von langwierigen oder chronischen Infektionen mit Viren oder Bakterien.

Natürlich Behandeln

Pflanzenheilkunde
Für jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen (Paracelsus)
Die Natur bietet uns einen reichhaltigen Schatz an Heilmitteln - wir müssen uns nur richtig zu bedienen wissen. Schon seit Jahrtausenden werden Heilpflanzen in allen Kulturen verwendet, und das Wissen um ihre Anwendung speist sich aus einem großen Erfahrungsschatz. Im letzten Jahrhundert konnte das Erfahrungswissen und die Wirkung der pflanzlichen Inhaltsstoffe auch durch chemische Analysen bestätigt werden. Neben der chemisch zu erklärenden Wirkung von Pflanzenpräparaten können wir auch von einer Heilwirkung auf der seelisch-geistigen Ebene profitieren, die sich weniger aus den Einzelmolekülen der Pflanze ergibt sondern aus ihrer Gesamtinformation.

In meiner Praxis arbeite ich mit den Pflanzentinkturen der Firma Ceres.

Ätherische Öle
Während Pflanzentinkturen einen wässrig-alkoholischen Auszug aus den jeweiligen Heilpflanzen darstellen, die vor allem innerlich angewendet werden, handelt es sich bei ätherischen Ölen um eine ölige Substanz der Pflanzen, die in kleinen Sekretdrüsen gebildet und durch Destillation gewonnen werden. Sie finden ihre Anwendung als Raumduft, als Zusatz bei der Inhalation, in Massageölen, aber auch innerlich. Ätherische Öle schützen uns vor Infektionen, unterstützen das Immunsystem und die Wundheilung und wirken sich günstig auf Kreislauf-, Nerven- und Verdauungssystem sowie das Hormonsystem aus. Neben dem Einsatz auf körperlicher Ebene ermöglichen uns die ätherischen Öle auch auf sanfte Weise Zugang zu verborgenen Emotionen und Erinnerungen, die in unseren Körperzellen gespeichert und häufig im Zusammenhang mit körperlichen Beschwerden stehen. Therapeutische Öle werden ausschließlich aus Pflanzen hergestellt, die aus organischem Anbau oder Wildsammlung aus unbelasteter Umgebung stammen. Sie werden mit atmosphärischem Druck und minimalen Temperatur destilliert und ohne Zusatzstoffe und Verdünnung mit pflanzlichem Öl oder chemischen Verdünnern abgefüllt.

In meiner Praxis verwende ich ätherische Öle der Firma Young Living - hochkonzentrierte, absolut reine Substanzen, die ein außergewöhnlich großes Anwendungsspektrum haben. Überzeugen Sie sich selbst!

Homöopathische Komplexmittel
Während bei der klassischen Homöopathie ein einzelnes Mittel durch die detaillierte Analyse von Symptomen und Konstitutionseigenschaften ausgesucht wird, stellen homöopathische Komplexmittel eine Kombination mehrerer homöopathischer Einzelmittel dar, die gemeinsam eine Bandbreite von Symptomen der Hauptbeschwerden abdecken und sich in ihrer Wirkung ergänzen. Akute Krankheiten lassen sich ebenso gut behandeln wie bereits länger bestehende Beschwerden, bei denen mit entsprechenden komplexhomöopathischen Mitteln eine Grundsanierung des körpereigenen Milieus erfolgt.

In meiner Praxis setzte ich besonders gerne die Therapiekonzepte der Regenaplexe sowie das Konzept der Körpersubstanzverdünnung (KSV) von Homeda ein. Die Präparate der Firma Regena haben ein vielfältiges Anwendungsspektrum bei akuten und chronischen Erkrankungen und ermöglichen es, den Körper stufenweise in einen gesunden Zustand zurückzuversetzen. Bei der KSV wird aus körpereigenen Substanzen wie z.B. Speichel oder Blut ein ganz persönliches, homöopathisch aufbereitetes Mittel hergestellt, welches entscheidende Impulse für eine Ausheilung geben kann.

Ohrakupunktur
„Im Ohr steckt der Mensch“ – Die Ohrakupunktur beruht auf der Erkenntnis, dass die gesamte Ohroberfläche eine Reflexzone mit Abbildung des Körpers und Armen, Beinen, Muskeln und Organen darstellt und darüber hinaus auch Punkte mit übergeordneter Funktion z.B. zur Schmerzlinderung aufweist, denn das Ohr entsteht aus einer Ausstülpung des Gehirns, der obersten Schaltzentrale, die unsere Körperfunktionen und Gefühle steuert.

Durch die gezielte Akupunktur von Reflexpunkten lassen sich Störungen, Schmerzen und Erkrankungen in den jeweiligen Organen oder Körperteilen effektiv behandeln. Die Ohrakupunktur kann sowohl als alleinige Behandlungsform als auch begleitend zu anderen Therapien eingesetzt werden; besonders bewährt hat sich z.B. die Kombination von Ohrakupunktur und MaRhyThe® bei Beschwerden im Bewegungsapparat. In meiner Praxis wende ich die Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber an, eine Weiterentwicklung der Ohrakupunktur, die hochwirksam medizinische und therapeutische Prinzipien vereint.

Neue Perspektiven schaffen

Gesprächspsychotherapie
Die Gesprächspsychotherapie (nach C. Rogers) und die damit einhergehende akzeptierende, einfühlsame und wertschätzende Haltung gegenüber den Patienten ist für mich als Therapeutin zur Geisteshaltung geworden. Als aktive Zuhörerin begleite ich den Patienten in seinem Gedankenfluss mit dem Ziel ihn wieder mit seinem tiefen inneren Wissen um den eigenen Weg in Kontakt zu bringen. Die Aussagen des Patienten werden im Gespräch reflektiert, so dass der Patienten eine neue Perspektive auf das Erlebte und seine Gefühlswelt einnehmen kann.

Mediale Energiearbeit
Da mir in meiner Praxis ein ganzheitlicher Ansatz, d.h. die Berücksichtigung von Körper, Geist und Seele, wichtig ist, widme ich mich auch unseren spirituellen Anteilen. Die mediale Energiearbeit ermöglicht tiefgreifende Veränderungen im feinstofflichen Bereich. So lassen sich z.B. familiäre Verstrickungen, negative Glaubensmuster, Blockaden, Ängste und Traumata lösen, verloren gegangene Seelen- und Machtanteile zurückholen sowie die Chakren und die Aura reinigen und das allgemeine Wohlbefinden wiederherstellen.

Kosten

Ich rechne meine erbrachten Leistungen nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) ab.
Die Behandlungskosten werden entweder bar bei mir bezahlt oder nach Rechnungsstellung überwiesen, um dann ggf. bei Ihrer privaten Krankenversicherung oder der Beihilfe eingereicht zu werden.

In den meisten Fällen können privat Krankenversicherte und Beihilfeberechtigte mit einer Teil- oder Vollerstattung der Kosten rechnen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht.

Ich informiere Sie gerne telefonisch über die Kosten meiner Behandlungen. Für Ihren ersten Termin sollten Sie ca. 1-1½ Stunden einplanen, die nachfolgenden Termine variieren in ihrer Dauer je nach Therapie.

Terminabsagen
Um unnötige Wartezeiten für meine Patienten zu vermeiden, führe ich eine reine Bestellpraxis mit verbindlichen Terminen. Sollten Sie Ihren Termin absagen oder verschieben müssen, bitte ich Sie, mich mindestens 24 Stunden vor unserem Termin zu informieren, da ich Ihnen sonst den Termin privat in Rechnung stellen muss. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.