Diagnostik

AnamneseLaboruntersuchungMuskeltest
Der erste Termin in meiner Praxis beginnt mit einem gründlichen Anamnesegespräch. Dieses ca. einstündige Gespräch dient dazu, Ihre derzeitige Situation möglichst umfassend zu erheben.
  • Haben Sie gesundheitliche Beschwerden? Wenn ja, welche?
  • Welche Erkrankungen gab es in Ihrer Vorgeschichte?
  • Welche Einflussfaktoren spielen eine Rolle?
Aus der Anamnese ergeben sich Hinweise auf notwendige Untersuchungen und Behandlungsansätze - die Anamnese ist der erste Schritt der Diagnostik.
Vorhandene Laborbefunde können Sie gerne zu Ihrem ersten Termin mitbringen, weitere Laboruntersuchungen, zur näheren Abklärung Ihrer Beschwerden, können im Rahmen der Behandlung durch meine Praxis erfolgen. Ich lege besonderen Wert auf eine ganzheitliche Auswertung von Laborbefunden, die Einordnung der Werte innerhalb der gültigen Referenzwerte sowie die Beziehung der verschiedenen Laborwerte zueinander. Sie liefern wertvolle Informationen über die Ursachen und Zusammenhänge von Erkrankungen.
Die kinesiologische Regulationsdiagnostik spürt mit Hilfe eines Muskeltestes Störfelder und störenden Einflüsse auf, die Ihr autonomes Nervensystem beeinflussen und die Regulation stören.

Häufige Stressfaktoren sind u.a.
  • Schwermetalle,
  • Lebensmittel- und Umweltunverträglichkeiten oder gar -Allergien (z.B. Gluten, Milcheiweiß), chemisch-toxische Stoffe (z.B. Lösungsmittel, Lacke, Abgase),
  • Geopathie (z.B. Wasseradern),
  • Elektrosmog sowie auch
  • psychische Konflikte und seelischer Stress
Im weiteren Verlauf werden Lösungen ermittelt, die eine optimale Regulation des Nervensystems unterstützen und damit Vitalität und Wohlbefinden fördern. In meiner Arbeit kommen naturheilkundliche Präparate wie homöopathische Komplexmittel, Pflanzen-tinkturen, therapeutische Öle oder Entgiftungsmaßnahmen sowie Verfahren zur Lösung psychischer Konflikte (BodyTalkTM, Psychosomatische Energetik) zum Einsatz, um Sie zu unterstützen.